Welche Pferde kommenzum Einsatz?

  • Mut und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken
  • Koordination und Gleichgewichts-empfinden, sowie die Schulung der Motorik fördern
  • Vertrauensförderung
  • Wahrnehmungsförderung
  • Entspannen, Verkrampfungen lösen
  • Erfolgserlebnisse erfahren
  • Selbständigkeit fördern
  • Freude fühlen
  • Verbundenheit erfahren
  • Entscheidungsfähigkeit entwickeln
  • Durchsetzungskraft stärken
  • Steigerung des Selbstwertgefühls

Therapeutisches Reiten kann unterstützend eingesetzt werden

Therapeutisches Reiten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Betagte

Wo findet die Reittherapie statt?

Interessiert? - Rufen Sie uns an:

Die therapeutische Arbeit mit dem Pferd versteht sich als tiergestützte Therapie und beinhaltet


  • pädagogische, psychologische, psychotherapeutische und sozialintegrative Aspekte und Massnahmen.
  • die Pflege und der Umgang mit dem Tier sowie das Reiten sprechen den Menschen ganzheitlich und über alle Sinne an.
  • im Zentrum steht die positive Beeinflussung des Verhaltens und
  • des Befindens sowie der Aufbau einer Beziehung zum Pferd.
  • im Mittelpunkt steht die Entwicklungsförderung über das Medium Pferd und nicht das Erlernen des reiterlichen Könnens.


Das therapeutische Reiten findet entweder in Einzel- oder in Gruppen-einheiten statt. Je nach Gruppengrösse und Alter dauert eine Therapie-einheit zwischen 30 und 90 Minuten.

Therapeutisches reiten


Die Saarfall Ranch liegt an ruhiger Lage und fern ab vom Verkehrslärm. Infrastruktur und Umgebung bieten vielfältige Therapiemöglichkeiten an:


  • abwechslungsreiches Reitgebiet durch Feld, Wald und Wiesen
  • Reitplatz     20 x 40 m mit Teppichschnitzel
  • Reithalle     16 x 10 m
  • Round Pen 15 m


Die Pferde leben in Gruppenhaltung auf dem Hof und erhalten die Möglichkeit, auf den angrenzenden grossen Weiden zu grasen und
ihren Herdentrieb auszuleben.

Karin Gianutt-Guntli       Dipl. Reittherapeutin SG-TR         Tel. 078 822 95 21

Brigitte Kunz Göldi         Dipl. Reittherapeutin SG-TR         Tel. 076 533 40 08 

EMR-Nr. 17346   /  ZSR-Nr. J734679          


Brigitte Kunz Göldi, dipl. Reittherapeutin SG-TR     

Längst nicht alle Pferde erweisen sich als geeignet für die Reittherapie. Folgende Anforderungen müssen an das Pferd gestellt werden:

für den Patienten adäquater Schritt d.h. wenn Amplitude und Frequenz in einem Bereich liegen, in dem es für den Patienten auch möglich ist, die Bewegung aufzunehmen
«gut gymnastiziert», damit der Bewegungsablauf symmetrisch und weich wirkt
Das Pferd sollte ruhig und ausgeglichen sein.